Leserbrief: Ständerate gut durchmischen

Zanetti und Büttiker bilden die ideale Kombination

Was die Ständeratswahl betrifft, stellen sich zwei Fragen: Können zwei Ständeräte aus dem Gäu den Kanton Solothurn vertreten? Bedingt, denn regionalpolitisch wäre ein Zweierticket aus dem Gäu zu einseitig. Der obere Kantonsteil und das Schwarzbubenland würden sich sicher nicht ausgewogen vertreten fühlen.

Die zweite Frage betrifft die Bevölkerungsverhäitnisse. Zwei Vertreter mit bürgerlichem Parteibuch bilden unseren Kanton nicht ab. Rolf Büttiker und Aschi Leuenberger haben eine wirksame Formel gebildet: erfahren, wirtschaftsorientiert und sozial. In diesem Wahljahr sind Rolf Büttiker (FdP) und Roberto Zanetti (SP) die sinnvollste Mischung. STEFAN MEYER, KAPPEL

Oltner Tagblatt, 4. November, Seite 15

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.