Leserbrief: Roberto Zanetti in den Ständerat

Die marktschreierischen Wahlempfehlungen von Kurt Küng in der SZ vom 29. Oktober, wonach Borer in den Ständerat zu wählen und als Folge einer solchenWahl Heinz Müller in den Nationalrat zu entsenden wären, kann ich in keiner Weise akzeptieren. In einer solchen Konstellation eine Stärkung des wirtschaftlich nicht auf Rosen gebetteten Kantons Solothurn zu sehen, ist absurd und an den Haaren herbeigezogen. Wenn wir Einfluss und das Ansehen des Kantons Solothurn in Bern spürbar verbessern wollen, dann ist der in politischen Fragen nicht einseitig vorbelastete Roberto Zanetti die einzig richtige Wahl. Dieser Meinung könnensich vor allem auch FdP-Leute anschliessen. H. R. SCHEIDEGGER, GERLAFINGEN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.