Roberto Zanetti im Endspurt

Ständeratskandidat  Roberto Zanetti (links) durfte sich auf seiner zweiten Wahltour durch die Amtei in Trimbach in die Wärme begeben. Die SP-Ortspartei verzichtete wegen der herrschenden Kälte auf eine Standaktion. Stattdessen lud sie zu einem Apéro-Treffen ins Restaurant Kapelle ein. Die Gelegenheit, mit  Roberto Zanetti zu diskutieren, wurde rege genutzt. Um Passanten und interessierten Gästen den Weg zu weisen, verteilten SP-Gemeindrätin Bea Widmer Strähl (rechts) und SP-Gemeindepräsident Karl Tanner (Mitte) beim Chäppeli Zanetti-Brötchen. Auch die Gäste im Restaurant durften sich grosszügig von den Zanetti-Königskuchen bedienen. Nachdem sich  Roberto Zanetti in Trimbach wieder aufwärmen konnte, war er für die vor ihm liegenden Standaktionen in weiteren Ortschaften der Amtei im Freien bestens gerüstet. (rbt) zvg

 

Quelle: Oltner Tagblatt vom 20. Januar 2010

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.