„Berner Platte“ in Lüterkofen

Auf Einladung der SP Bucheggberg und der SP Wasseramt fanden sich rund 30 Interessierte zur „Berner Platte“ –  bei Pizza und Focaccia-Sandwiches –  im Restaurant „Kreuz“ in Lüterkofen ein. Der Co-Präsident der Sektion Biberntal, Martin Zimmermann, begrüsste Nationalrätin Bea Heim und Ständerat Roberto Zanetti und die Gäste in launigen Worten.

Bea und Roberto gaben zuerst einen Überblick, wie es zum UBS-Debakel gekommen war, was bis heute in dieser Sache gelaufen ist und um was es in den kommenden Wochen und Monaten geht.

In der Diskussion  ging es um das Dilemma, in dem die SP steckt. Einerseits hat die SP kein Interesse daran, Steuersünder zu schützen oder mit der Ablehnung des Staatsvertrags mit den USA schlussendlich Arbeitsplätze zu gefährden! Andererseits kann es nicht sein, dass man nicht Massnahmen trifft, die verhindern, dass der Staat wieder mit dem Geld der Steuerzahler den Schaden beheben muss.

Deshalb auch die Strategie der SP, die die Zustimmung zum Staatsverstrag von griffigen Massnahmen – wie grössere Eigenmittel der Banken, eine Besteuerung der Boni und Regelungen für die „To big to fail-Problematik“ – abhängig macht.

Zum Schluss des spannenden Abends gab es für Bea und Roberto ein kleines Geschenk verbunden mit der Verdankung ihres grossen Einsatzes und einen kräftigen Applaus des Publikums.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.