Parlamentarische Initiative christlichdemokratische Fraktion. Betäubungsmittelgesetz. Revision

Zanetti Roberto (S, SO): Ich erinnere mich an eine seinerzeitige Diskussion im Nationalrat, da hat ein Nationalrat aus dem Muotathal gesagt: „Ein Gläschen in Ehren kann niemand verwehren“, und der Nationalrat hat dort keine philosophische Debatte über die Grösse der Gläser geführt. Man kann das vielleicht auch ein bisschen entspannter angehen. Hundert Joints mit zehn Gramm – man kann natürlich auch eine Flasche Bier auf zwanzig Gläser verteilen, es gibt einfach dann sehr, sehr kleine Gläser. Ich kann Kollege Föhn vom Hörensagen – nicht etwa aus praktischer Erfahrung, sondern vom Hörensagen – mitteilen: Hundert Joints mit zehn Gramm, das gibt „Diätjointlis“, die relativ harmlos sind. Deshalb empfehle ich Ihnen, sich der Mehrheit anzuschliessen und die ganze Debatte ein bisschen entkrampfter zu sehen, lieber Kollege Föhn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.