Zanetti möchte nicht auf finanzielle Beiträge an die Ausrichtung von Viehschauen verzichten

Viehschauen sind nicht bloss willkommene Gelegenheiten zum Leistungsvergleich unter Viehzüchterinnen und Viehzüchtern.Sie bieten vielmehr Gelegenheit, die Viehzucht und das gesamte Spektrum landwirtschaftlichen Wirkens den Konsumentinnen und Konsumenten näher zu bringen. Sie vermögen ein weitaus authentischeres Bild landwirtschaftlichen Wirkens zu zeichnen, als mehr oder weniger originelle Werbekampagnen. 

Viehschauen können bei gekonnter Vermarktung zu veritablen Magneten und Katalysatoren touristischer Aktivitäten werden. Die finanzielle Unterstützung und damit verbunden die Aufrechterhaltung traditioneller Viehschauen ist deshalb sowohl aus landwirtschafts- als auch aus tourismuspolitischer Sicht zweifellos zu begrüssen.

Die Motion von Roberto Zanetti auf www.parlament.ch…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.