Post darf weiterhin keine Kredite vergeben

Gemäss Bundesrat soll die Post auch weiterhin keine Kredite vergeben dürfen…

So fordert Zanetti in seinem Vorstoss: „Der Bundesrat wird beauftragt, eine Vorlage auszuarbeiten, welche die Wettbewerbsbehinderung von Postfinance gemäss Artikel 3 Absatz 3 des Postorganisationsgesetzes (Verbot der Gewährung von Krediten und Hypotheken) im Inland beseitigt – für weniger volkswirtschaftliche Risiken, mehr Eigner- und Kundennutzen und zur Förderung des Wettbewerbs.“

Obschon sich 18 Ständerätinnen und Ständeräte hinter die Motion stellen, meint der BR: „Da das Potenzial für Finanzbeteiligungen im Inland beschränkt sei, werde die Postfinance auch künftig einen grossen Teil ihrer Kundengelder im Ausland anlegen. Dabei erachtete der Bundesrat die damit verbundenen Risiken – Währungsschwankung und rechtliche Probleme bei der Rückführung der Gelder in die Schweiz – kleiner als jene einer Tätigkeit von Postfinance im Bereich des inländischen Hypotheken- und Kreditgeschäfts.“

Der ganze Vorstoss von Zanetti inklusive Antwort des BR >>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.